Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w00d0d7c/cc-weltenbummler.de/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 5941
2 Tag – Erster Seetag (Auf dem Weg nach Bergen) | Chris und Cari Weltenbummler
Seite auswählen

Auf dem Weg nach Bergen muss die DIVA insgesamt 1.174 Kilometer zurücklegen. Bei einem Schiff, das durchschnittlich nur etwa 30 Stundenkilometer fährt, wäre das in einer Nacht etwas viel verlangt. Aus diesem Grund war der erste “richtige” Tag unserer Reise auch ein Seetag.

An Seetagen haben die Gäste Zeit all die Angebote des Schiffs zu erkunden, sei es saunieren, einen Vortrag besuchen oder einfach an Deck die Sonne genießen.

In unserem Fall hieß es nach einem späten Frühstück und einer Runde über die Außendecks erstmal zum sogenannten “Fantreff” zu gehen. Hierbei treffen sich die Mitglieder des Wasserurlaub-Forums und der Facebook-Gruppe um sich kennenzulernen und auszutauschen (und sich natürlich bereits am Morgen einen Pegel anzutrinken). Martin, der Entertainment Manager formulierte das folgendermaßen: Auf einem Bein lässt sichs bei Seegang schlecht laufen. Prost.

Als besondere Überraschung gesellte sich sogar der Kapitän kurz zu uns um ein paar Grußworte loszuwerden. Wir unterhielten uns recht nett mit einigen anderen Gästen und gingen im Anschluss Mittagessen.

Beim Essen ist besonders zu erwähnen, dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Chris und ich haben einen etwas unterschiedlichen Geschmack, das merken wir an Bord jedes Mal wieder. Aber dadurch wissen wir zumindest schon nach dem ersten Tag, dass die Suppen und die Nudelgerichte fantastisch schmecken und die Fleischgerichte und das angebratene Gemüse auch.

Nach dem Mittagessen legten wir uns an Deck ein bisschen in die Sonne, im Anschluss besuchten wir den Vortrag einer Gastrednerin der DIVA, der Buchautorin Rosita Leon, welche u.a. ausgebildete Psychologin, Astrologin, Yoga- und Meditationslehrerin ist. Im Rahmen ihres Vortrags vermittelte sie uns einige faszinierende Einblicke in die menschliche Psyche und bot an, dass sie für jeden Einzelnen anhand persönlicher Daten eine Auswertung erstellen könne. Unsere Neugier war geweckt, während Chris sich also zu unserem Treffen mit einigen anderen vom Wasserurlaub-Forum begab, trug ich uns in die Liste der Gesprächstermine bei Frau Leon ein. Dies gestaltete sich zu meinem Leidwesen etwas schwieriger, da es leider auch im Urlaub Menschen gibt, die alle anderen anpöbeln müssen. Hm.

Im Anschluss begaben wir uns mit den anderen Forumsnutzern in das Weite Welt Restaurant für Kaffee und Kuchen (schließlich hatten wir ja schon lange nichts mehr gegessen). Martin, der Entertainment Manager hatte es am Morgen auf den Punkt gebracht: Er nannte den Zeitraum, in dem die Restaurants zwischen Frühstück und Mittagessen schließen sarkastisch eine “dunkle Stunde” und teilte mit, damit niemand in dieser Zeit verhungere, würden Currywurst und Erdbeerbowle an Deck ausgeteilt.

Würde man jedes Essen und jeden Snack an Bord mitnehmen, käme man vermutlich mit drei Kleidergrößen mehr zurück.

Da der Tanzkurs “Disco-Fox”, den wir eigentlich besuchen wollten bereits angefangen hatte, kehrten wir auf unsere Kabine zurück. Chris entschloss sich einen Saunagang einzulegen während ich mich mit Harrys verbotenen Ausflügen nach Hogsmeade befasste.

Von der Bordbibliothek wurde ich dieses Mal übrigens schwer enttäuscht: Die Auswahl an Fantasyromanen war zwar ausreichend, aber es handelte sich ausschließlich um Folgebände diverser Reihen und keine Anfangsbände. Ich werde das beobachten müssen.

Nachdem Chris ganz schrumpelig aus der Sauna wieder kam, hatten wir leider keine Zeit mehr zum Abendsessen, denn an diesem Abend fand die Kapitäns- und Offiziersvorstellung statt. Hierbei stellt der Käptn sich und die wichtigsten Offiziere an Bord vor, z.B. den Staff-Kapitän, den Sicherheitsoffizier oder den General Manager. Die insgesamt 630 Crewmitglieder der AIDA DIVA hätten auch kaum auf der Bühne Platz gehabt. Im Anschluss gingen wir essen. Die Suppen an Bord sind wirklich fantastisch 😉

Nach dem Essen machten wir einen kleinen Verdauungsspaziergang an Deck und spazierten hinterher noch kurz im Theatrium vorbei, in dem sich an diesem Abend das Showensamble der DIVA vorstellte: vier Sänger, fünf Tänzer und zwei Artistinnen. Wir haben zwar nur den Schluss gesehen, aber was wir gesehen haben war schonmal sehr beeindruckend und macht Freude auf Meer 😀

Nach der Vorführung hatte die Live-Band zum Disco-Fox-Tanzabend geladen und da Chris und ich uns sowas nicht entgehen lassen, sind wir auch direkt in die AIDA-Bar gehuscht. Da wir uns dabei noch mit einem jungen Pärchen unterhalten haben, verflog die Zeit und schon war es 23 Uhr und Zeit fürs Bett. Morgen würden wir früh in Bergen ankommen und dafür viel Kraft brauchen.